Mittwoch, Dezember 22

Wolfgang Joop ziert Kampagne für Deutsche Oper Berlin



Photo credit via Andre Rival
Nach Nadja Auermann und Barbara Schöneberger ziert nun der Modedesigner Wolfgang Joop, die aktuelle Kampagne für die Deutsche Oper Berlin. In dieser Inszenierung geht es um die verschiedenen Darstellungen der Opern, die auf dem Spielplan für 2011 im Opernhaus stehen. Dabei versetzt sich der deutsche Designer gekonnt in verschiedene Charaktäre von Don Giovanni, Milda (Die Liebe der Danae) bishin zu Tristan (Tristan und Islode). In diesem Jahr fotografierte der Berliner Starfotograf Andre Rival im Auftrag der Deutschen Oper Berlin.

Kommentare:

  1. Oh Gott, aber du kannst doch die dargestellten Opernfiguren nicht als Operetten bezeichnen. Mozart und Richard Strauss, und vor allem Wagner würden sich im Grabe umdrehen...

    Aber die Bilder sind gut gelungen, besonders die drei ersten Motive. Gefallen mir ganz gut.

    AntwortenLöschen
  2. Das ist wirklich ein großer faux-Pas, ich habe es soeben abgeändert. Ich hoffe das die Komponisten jetzt wieder zufrieden ruhen können;)

    AntwortenLöschen
  3. Ich hoffe auch :-)

    Ein schönes Weihnachtsfest für Dich!

    AntwortenLöschen
  4. fur mich ist es seltsam dass ein mannlicher designer als kampagnegesicht genommen wird. denke dass es nicht passt.
    oper ist etwas mehr weibliches , denke ich

    AntwortenLöschen