Montag, Mai 30

Interview mit Store Manager Philipp Kaczmarek von STOFFSÜCHTIG


Photos via STOFFSÜCHTIG
In der heutigen Zeit, wo viele Unternehmen auf die Online-Welt setzen, ist es ein mutiger Schritt einen eigenen Concept-Store zu eröffnen. Doch Philipp Kaczmarek Geschäftsführer vom STOFFSÜCHTIG steht voll zu seiner Idee. Ich traf Philipp vergangene Woche zum Exklusiv-Interview für Style-Taxi:

STOFFSÜCHTIG hat vor wenigen Wochen in Hamburg seine Türen geöffnet. Wie bist du auf diesen Namen gekommen?

Ehrlich gesagt weiß ich das auch gar nicht mehr so genau. Ich habe diverse Brainstormings betrieben und konnte mich nicht entscheiden. Dann habe ich bei ein bis zwei Gläser Rotwein nochmal intensiver nachgedacht und kam zu dem Ergebnis: STOFFSÜCHTIG soll es sein. Meiner Meinung nach ist dies der perfekte Name für unsere Mode und unseren umtriebigen von Mode beherrschten Lifestyle.

Wie kommt man eigentlich auf die Idee einen eigenen Store zu eröffnen?

Nach meinem Studium war mir klar, dass ich selbstständig seien will. Ich hatte soviele Ideen im Kopf, die mir niemals Ruhe gelassen hätten, wenn ich sie nicht wenigstens ausprobiert hätte. Da ich schon immer an ausgefallener Mode interessiert war, hatte ich es schwierig in Hamburg die passenden Klamotten zu finden.

Wir wollten ein wenig von dem Berliner Spirit mit nach Hamburg bringen. In Hamburg gibt es zwar viele schöne Läden, aber kaum einen der sich traut mal weg von den ausgetretenen Pfaden und kommerziellen Marken ein untypisches, individuelles Markenportfolio anzubieten. Wir wollten den Leuten zeigen, dass es in der Modewelt
neben der Stangenwelt noch andere interessante Marken und Designer zu entdecken gibt, sowohl lokal als auch international. Dann habe ich mich mit einem sehr guten Freund zusammen getan (Alessandro De Pasquale) und unsere Idee des ersten eigenen Ladens in die Tat umgesetzt. Mittlerweile betreiben wir schon einen zweiten Laden in der Hafencity zusammen mit Alessandro.

Was ist das Besondere an STOFFSÜCHTIG?

Wir sind kein klassischer Einzelhandel. Wir haben einen lebendiges Konzept. Wir möchten nicht nur verkaufen sondern unsere Freude an Mode und Lifestyle auch mit unseren Freunden teilen. Wir veranstalten häufig Events, wie z.B.: Midnight-Shopping oder das Frühshoppen, auf denen es nicht nur um den Verkauf geht sondern auch darum, dass alle gute Laune haben. Dazu tragen die passende Musik bishin zu einer kleinen Show bei.

Welche Labels gibt es bei euch im Laden?
Männer:
Kilian Kerner, Hannibal, Sopopular, Johnny Love, Knowledge Cotton, Qwiston und Tigha

Frauen:
Stephan Pelger, Kilian Kerner, Esther Perbandt, Franzius, Penkov, F.Rau, Gretchen, Julia Starp, Mila Miyahara und vieles mehr.

Was sind deine Lieblingslabels bei euch im Laden?

Das ist schwierig zu sagen, da ich die Frauensachen leider nicht trage. Eigentlich mag ich alles, aber es ist auch tagesform- und stimmungsabhängig. Zu mir passen am besten die Sachen von Johnny Love, Hannibal und Kilian Kerner.


Was für Fashion-Pieces trägst du heute?

Heute trage ich eine rote Chino von Knowledge Cotton, graues Shirt von Gy Bell und einen Hut von Niko Kazal.

Auf eurer Internetseite habe ich erfahren, dass ihr auch Events ausrichtet.Was ist das nächste Event bei STOFFSÜCHTIG was du empfehlen kannst?

Wir beseitigen gerade die Spuren vom letzten Store-Opening und befassen uns mit der weiteren Eventplanung wieder ab der nächsten Woche. Sobald es etwas neues gibt lassen wir es dich und deine Leser wissen.

Was plant ihr für die Zukunft von STOFFSÜCHTIG?

An erster Stelle steht unser Online-Shop und eine langfristige Anmietung in der Hafencity. Weiterhin wollen wir natürlich immer mehr Designer ausfindig machen die zu unserem Konzept passen.

Vielen Dank für das Interview Philipp und ich wünsche Dir und Felix viel Erfolg auf euerm weiteren Weg!

Sonntag, Mai 29

Die Mode bei Germanys Next Topmodels


Screenshots via Prosieben.TV
Es ist Donnerstagabend und pünktlich zur Primetime heißt es mal wieder Zeit für Germanys Next Topmodel. Keine Castingshow im Mode Segment ist hierzulande erfolgreicher als diese Sendung! Mittlerweile wissen wir auch das dieses Format von Produktplatzierung nur so überschwemmt wird. Egal was die Mädchen tun hinter jeder sogenannten Challenge steckt ein großer Werbekunde a la Evian, Maybelline Jade oder der Handyhersteller Sony Ericsson.

Auch namenhafte Modelabels haben erkannt, dass diese Sendung großes Potenzial bietet um seine Kollektion an Testimonials darzustellen. Warum auch nicht, schließlich schalten bis zu 2,5 Millionen Menschen in Deutschland die Heidi Klum Show ein. Der gemessene Marktanteil bei der Zielgruppe von 14 - 29 Jahren lag nach der 11.Folge von GNTM bei 35,1 Prozent(siehe Promi-Inside).

Unter diesem Aspekt habe ich die letzte Folge einmal genauer unter die Luppe genommen:



Modelabels in Folge 13 von Germanys Next Topmodel: Buffalo, Lipsy, Babara Schwarzer und Lio Jo

Donnerstag, Mai 26

Work it out with Gonzoworld

ADVERTORIAL


Der Sommer kommt und ihr habt keine Lust ins Fitness-Studio zugehen?? Kein Problem, denn auch Zuhause kann man mit ein wenig Platz trainieren, wie das geht zeigt uns Gonzos Workout. Mit Gonzoworld lanciert das amerikanische Schuhlabel K-SWISS, ein völlig neues Magazin zu den Themen Fitness und Musik. Für die Work Out Videos haben sie Tempa T, einen Londoner DJ und gleichzeitig begeisterter Work-Out Trainer mit ins Boot geholt. By the way, die Mädels in dem Video erinnern mich irgendwie stark an die Aerobic-Ladies aus dem "Call on me" Video von Eric Prydz.

Mittwoch, Mai 25

10 ways to wear a White Dress



Die Zeiten vom Little Black Dress sind vorbei, denn jetzt kommt das Little White Dress.
Fabsugar hat für den Sommer zehn Styles herausgesucht und in einen hübschen Modeclip zusammengefasst. By the way wer trägt schon gerne schwarz, wenn draußen Tropen Temperaturen lauern.

Montag, Mai 23

Runde zwei: Evoque Fashion Award in Hamburg





Photos belongs to Yvonne Perner made with Hipstamtic
Am Samstag Abend präsentierten die talentierten Modelabels Maniko, Jennifer Kong und Tadedesign ihre Mode vor dem Hamburger Publikum im H1-Club. Jennifer Kong kam extra aus London angereist um der Jury ihre Kollektion namens Captured Spirit zu zeigen, das farbenfrohe Layering mit Inspiration von Frauen aus Burma, macht ihre Mode so einzigartig.


Aus Berlin und vom Designernetzwerk The Offer kamen die Mädels von Maniko angereist, sie präsentierten einen sehr tragbaren asymmetrischen Look. Besonders verzaubert hat mich ihr Material-Mix von Seide über Chiffon bishin zu Baumwolle.

Die letzte Runwayshow bei dieser Award-Veranstaltung war Tanja von tadedesign mit ihrer Kollektion "Dazwischen", den herbstlich anmutenden Schattierungen und ihre Inspiration der Farbe Rot in neuer Coleur, die an ihr Heimatland Kasachstan erinnern sollte, machten sie zur glücklichen Gewinnerin des Evoque Fashion Awards in Hamburg. Am kommenden Freitag geht es weiter nach Frankfurt, wo mich folgende Designer erwarten werden: Anna Jazewitsch, Karolin Kruger und Tarang Bharti.

English version? Please visit garmz.com/blog.

Freitag, Mai 20

Evoque Style Awards Berlin





Photos belongs to Style Taxi
Gestern Abend fand der erste von sechs Evoque Style Awards im Berliner Club Spindler & Klatt statt. Neben den Kategorien Musik und Design warteten über 300 geladene Gäste aus der Medienwelt gespannt auf den Fashion Award.
Drei Designerinnen und Designer präsentierten ihre Herbst/Winterkollektionen vor der Jury und den Gästen auf dem Runway. Das Label Umali zeigte eine modernen Ethno-Look mit dem Namen Oversea. Das Berliner Designer-Duo von barre/noire setzte auf fröhliche und bunte Farben mit den dazugehörigen Accessoires. Nicole vom Label Von Bardonitz zeigte raffinierte Avantgarde-Mode, wobei sie männliche Schnitte transformierte und in Unisex Schnitte formte.

Der Award in der Kategorie Mode ging an diesem Abend an Nicole Roscher mit ihrem Label Von Bardonitz. Sie gewann einen Shoppinggutschein und eine Reise nach Paris um dort für das Qvest Magazine eine Editorial Strecke zu shooten. Ihre Kollektion hat sich damit automatisch für die Endrunde im Oktober qualifiziert, wo sie dann gegen sechs andere Designer aus Deutschland antretten wird.

In diesem Sinne noch einmal Herzlichen Glückwunsch an Nicole!! Danke sagen möchte ich auch an Timm von barre/noire (Platz 2) und Umali (Platz 3) für ihre Teilnahme am Award.

Für mich geht es morgen weiter nach Hamburg und ich bin gespannt was uns dort für Mode erwarten wird.

Dienstag, Mai 17

Lookbook mono.gramm Autumn/Winter 2011/2012


Während der Frühling noch gar nicht so richtig bei uns eingekehrt ist, dreht sich in der Modewelt schon wieder alles um die Herbst/Wintersaison. Aus diesem Sinne präsentiere ich euch heute das aktuelle Lookbook namens Jenseits des Offensichtlichen. Dass von Kai von Rabenau und Vera Cheng 2008 gegründete Modelabel mono.gramm, setzt in der kommenden Saison auf schlichte Materialien, Gestricktes aus reiner Wolle und Flanell, dieser trifft dabei auf einen sportlichen Baumwolljersey.

Viele der Kollektionspieces können in unterschiedlichster Weise getragen werden und bieten somit der Trägerin von mono.gramm viel Raum für Interpretation. Ein langärmeliges Kleid verwandelt sich beispielsweise mit nur einem Handgriff in ein ärmelloses Kleid, die Ärmel können auch als Gürtel getragen werden.

Montag, Mai 16

Fashion-App for iPhone: La Koketa


Photos via La Koketa
Viele Frauen und Mädchen kennen das Problem, der Kleiderschrank ist voll, doch man kann sich einfach nicht so recht entscheiden, was man nun anziehen soll. Eine Lösung wäre man geht einfach shoppen und besorgt sich neue Klamotten. Damit unser Kleiderschrank nicht noch mehr aus allen Nähten platzt gibt es jetzt die App namens La Koketa.

Diese App soll uns helfen, dass richtige Outfit für den dazugehörigen Anlass zu finden. Denn die Kombination unserer Lieblingsmode mit anderen Accessoires kann zu einem ganz neuen Look führen, ohne dass wir unnötig Geld ausgeben müssen, um später fest zustellen, dass das Kleid was wir uns neulich gekauft haben, gar nicht zu dem Rest des Kleiderschranks passt.

Wie das genau funktioniert erfahrt ihr in diesem Video-Tutorial:


La Koketa Stylista, Für iPhone via App-Store, Preis: 0,79 Cent

Sonntag, Mai 15

Win Tickets for the Range Rover Evoque Fashion Awards


Photos via Garmz/ Range Rover Evoque
In der kommenden Woche präsentiert der Autohersteller Range Rover und Garmz, die Plattform für kreative und moderne Mode, den Evoque Fashion Award. Der Gewinner dieses Awards, erhält eine Serienproduktion von seiner Kollektion im Wert von 25.000 Euro. In insgesamt sechs Städten stellen die ersten sechs Designer aus dem Internet-Voting auf Garmz, ihre Kollektion auf einer der Evoque Partys vor.

Exklusiv für die Leser von Style Taxi verlose ich 2x2 Ticketes für die Evoque Party in Berlin und 3x2 Tickets für die Party in Hamburg.

Alles was ihr dafür tun müsst:
Schreibt einen Kommentar mit eurer Mailadresse unter diesen Post:
Welche Kollektion ist euer Favorit für den Evoque Fashion Award?
Zu den teilnehmenden Designern geht es hier.

Bitte denkt daran der oder die Gewinnerin müssen über 18 Jahre alt sein und in Hamburg oder Berlin wohnen, da keine Reisekosten übernommen werden. Einsendeschluss ist der 18.05.2011. Ich freue mich auf eure Kommentar und wünsche euch viel Erfolg!